Über diesen Link könnt ihr eure Stimme abgeben

http://www.kondrauer.de/maibaum…/langdorfer-vereins-maibaum/


********************************************************************************************

Langdorfer Vereine stellten Maibaum auf !
Fleißig in die Hände gespuckt haben die fleißigen Helfer beim Maibaumaufstellen am Langdorfer Rathaus. Aus den Vereinen des Dorfes hatten sich genügend Männer eingefunden, und so konnte man den Baum wieder mit "Schwaiberl" und Muskelkraft aufstellen.
Vor allem die Mitglieder des FC und des TC Langdorf waren beim Aufstellen und der vorherigen Maibaumwache stark vertreten. Neu in diesem Jahr waren die Nachtwachen, vom 27. April bis zum 01. Mai wurde der Baum von Freiwilligen bewacht. Mit einem Lagerfeuer und Getränken war bestens für gute Stimmung gesorgt. Die zwölf Ortsvereine sind am Baum mit Wappen oder Vereinzabzeichen vertreten, eine Bayernfahne an der Baumspitze grüßt von Weitem.



********************************************************************************************

„Deutschland spielt Tennis!“, eine bundesweite Aktion des Deutschen Tennisbundes und seiner Landesverbände. Auch im Jahr 2018 setzen wieder zahlreiche Tennisvereine in ganz Deutschland unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis!“ ein Zeichen für den Tennissport und eröffnen gemeinsam die Sommersaison. Auch in Langdorf konnten Tennisinteressierte, jung und alt,  am letzten Sonntag die verschiedenen Facetten des Tennissports erleben. Der TC Langdorf zeigte auf seiner Anlage, warum das Spiel mit dem gelben Filzball einfach Spaß macht und präsentierte den Besuchern ein Programm zum Zuschauen, Mitmachen oder einfach die Geselligkeit im Verein hautnah mit zu erleben.

Reini Kagerbauer konnte zu diesem Event außer den zahlreichen Teilnehmern auch den Sportbeauftragten der Gemeinde Langdorf, Karl Sixt, begrüßen. Dieser sparte nicht mit Lob für den TC Langdorf, gratulierte zu diesem gut organisierten Aktionstag. Er bedankte sich auch beim sportlichen Leiter und Trainer, Reini Kagerbauer, für seinen Einsatz, die vielen Aktionen/Aktivitäten und die hervorragende Jugendarbeit, die allen Langdorfer Kindern zu Gute kommt. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, stand folgendes auf dem Programm: verschiedene Ball- und Geschicklichkeitsspiele, Kleinfeld-Vorführung der jüngsten Tenniskids, „Tennisschnuppern“, Eltern-Kind Wettkämpfe, Info über den Langdorfer Tennisclub und den Tennissport allgemein. Bei den Eltern-Kind Wettkämpfen gab es nach empfinden der Organisatoren, Christoph und Reini Kagerbauer, nur Sieger. Sie schafften es mit Kindern und Eltern zu spielen, zu trainieren, dass die Eltern mit den Kindern spielten und dass auch noch die Eltern gegeneinander spielten. Jung und Alt waren begeistert, freuten sich über das Angebot des Tennisclubs. Gegen Ende der Veranstaltung zeigten die aktiven Spieler des TCL noch wie ein Tennismatch abläuft. Derweilen konnten sich die Hobby-Akteure bei „isotonischen“ Getränken, Kaffee und Kuchen stärken.

*******************************************************************************************

Langdorfer Tennisler auf  fremden Terrain. In der Tennishalle Huber in Zwiesel stand diesmal ausnahmsweise nicht Tennis auf dem Programm – eine Etage tiefer war Kegeln angesagt. Zwei Mannschaften versuchten sich in der ungewohnten Sportart, wetteiferten gegeneinander, Spass und Unterhaltung standen natürlich im Vordergrund.  Dennoch, beim Abräumen, Christbaumkegeln und in die Vollen entdeckte so mancher sein Kegeltalent, entwickelte enormen Ehrgeiz im direkten Vergleich. Alle NEUNE schob man nicht all zu oft, Bahnrekord wurde von den Hobbykeglern auch keiner aufgestellt. Ein gemeinsames Essen im Tennisstüberl rundete diesen geselligen Kegelabend ab.

*******************************************************************************************

COLD WATER CHALLENGE

 





*******************************************************************************************

Buntes Faschingstreiben beim TC Langdorf !

..... im Anschluss trainierten die Erwachsenen Tenniscrack‘s des TCL, natürlich auch maskiert. Nach Aufschlags-/ Volley-/ und Flugballtraining, lies man die Trainingseinheit, wie immer gut gelaunt, an der Sektbar ausklingen.Auch in der Tennishalle in Zwiesel wurde so manche maskierte Trainingseinheit mit anschließender Faschingsgaudi im Tennisstüberl bei Willi und Maria Huber durchgeführt.

 

****************************************************************************************

Der Tennisclub Langdorf organisierte eine Fackelwanderung durch den verschneiten Wald nach Waldmann, wo im Berggasthof die Weihnachtsfeier stattfand. 

 



Die Vorstandschaft lud ihre Mitglieder, Sport nach 1 Kinder und Eltern zu einer Fackelwanderung nach Waldmann ein. An die fünfzig begeisterte Nachtwanderer waren zur Stelle. Reini Kagerbauer führte die TC-ler über Schöneck durch den traumhaft verschneiten Wald nach Waldmann. Bei Sabine Kraus (Jugendbeauftragte der Gemeinde Langdorf) und Fritz Geier wurde ein kleiner Zwischenstopp eingelegt. Bei einer kleinen Brotzeit, Glühwein und Kinderpunsch konnten sich die Wanderer stärken und der Vorführung des Langdorfer Sternschnuppen Kinderchors lauschen. Etwas durchgefroren, freute man sich anschließend auf eine warme Stube im Bergasthof Waldmann und auf die Weihnachtsfeier. Stephanie, Maria und Josef Pledl erzählten Geschichten, musikalisch führte der Langdorfer Kinderchor „Sternschnuppe“ unter der Leitung von Michaela Lynes durch den Abend. Zu späterer Stunde nahm sich auch Sepp noch Zeit und spielte auf seiner Zither Weihnachtslieder.

**********************************************************




Halloween-Training der Langdorfer Tenniskinder. Der sportliche Leiter des TC Langdorf, Reini Kagerbauer, lud die Kindergarten- und Schulkinder zum Halloween-Training ein. Hexen, Teufel,  Zombies, Vampire, Draculas, Skelette, Phantome, und Geister gaben sich in der Langdorfer Schulturnhalle ein Stelldichein. Nach lustigen Spielen, anstrengenden Mannschaftswettkämpfen und schweißtreibendem Tennistraining gabs für die verkleideten Kids, als Belohnung für ihren Trainingseifer, dann „Süßes und Saures“,  in Gummibärenform.

***********************************************************************************************

Traditionelles Weinfest des TC Langdorf

Der Langdorfer Tennisclub hat seine Mitglieder, die Langdorfer Vereine, umliegende Tennisvereine, Urlaubsgäste und alle Langdorfer zum traditionellen Weinfest auf die Tennisanlage eingeladen. Bei hochsommerlichen Temperaturen, kühlem Bier, köstlichen Weinen und kulinarischen Schmankerln gab es in Sachen Sport und Geselligkeit allerhand zu bereden.

Um 21.30 Uhr öffnete die “Open Air Bar”; die Bardamen überraschten mit Longdrinks und Cocktails wie Ass, Doppelfehler, Topspin, Grand Slam, Winner …. . In gesseliger Runde saß man noch bis spät in die Nacht zusammen.



 Herzlichen Dank an alle Festbesucher > “ Schö das da ward’s ” !


***********************************************************************************************

 

 

Es kann und darf immer noch gespendet werden !


Bitte überweisen Sie Ihren Spendenbeitrag auf folgendes Konto: TC Langdorf, Sparkasse Regen-Viechtach, Konto IBAN: DE64741514500000360727, BIC: BYLADEM1REG, Verwendungszweck:  „Rolli-Tennis“. Der  TC Langdorf ist ein gemeinnütziger Verein, Spenden sind deshalb beim Finanzamt steuerlich absetzbar. Bei Beträgen über 200,00 € erhalten sie gerne eine Spendenbescheinigung, bitte schicken Sie uns diesbezüglich eine Email mit der Angabe ihrer Adresse, des gespendeten Betrages und des Überweisungsdatums an tclangdorf@t-online.de.           DANKE !




 *********************************************************************************************

 

 *********************************************************************************************

4. Stockturnier des TC Langdorf

 


Langdorfer Tennis’ler gingen aufs Eis, tauschten die Rackets gegen Eisstöcke. Der Tennisclub Langdorf führte sein viertes Stock-Turnier auf dem Narureisweiher in Brandten durch.

Bei dem heurigen Bilderbuch-Winter konnte das Stockturnier wieder mal auf Eis durchgeführt werden, 20 Tennissportler stellten sich bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen der ungewohnten Herausforderung, buhlten um den großen Glaswanderpokal, der von Bürgermeister, Otto Probst, gespendet wurde. Die Sparte Eis der Spvgg Brandten stellte Eisstöcke zur Verfügung, Christian Probst und Dieter Bredl übernahmen die Turnierleitung, unterstützten die Ballakrobaten mit Rat und Tat. Die fünf Mannschaften, die zusammengelost wurden, lieferten sich auf den Natureisbahnen im Kampf, jeder gegen jeden, spannende Duelle. In den sechs Kehren eines Spiels wurde nicht immer das Zielfeld erreicht, der gegnerische Stock getroffen oder der eigene Stock direkt neben der „Daube“ platziert. Dennoch hatten die Teilnehmer viel Spaß bei dem Turnier, steigerten sich von Spiel zu Spiel.  

Der Bürgermeister der Gemeinde Langdorf, Otto Probst, die Vorsitzende des TC Langdorf, Maria Ellerbeck, und Josef Kraus gaben bei der Siegerehrung folgendes Ergebnis bekannt. 1. Platz: Laura Zitzelsperger, Carolin Prinz, Heinrich Ellerbeck, Ludwig Kagerbauer – Punkte 8:0 Note 2,655; 2. Platz: Petra Prinz, Bianca Simeth, Benjamin Häusler, Reini Kagerbauer – Punkte 6:2 Note 1,212; 3. Platz: Andrea Kagerbauer, Armin Süß, Josef Peschl, Max Engelhart – Punkte 2:6 Note 0,633; 4. Platz: Angelika Schröder, Kerstin, Tom und Michael Zitzelsperger – Punkte 2:6 Note 0,542; 5. Platz: Ingrid Zitzelsperger, Sylvia Vilsmeier, Ann-Katrin und Maria Ellerbeck. Nach den spannenden Duellen auf der Eisbahn lies man im Vereinsheim, der Sparte Eis, den schönen Nachmittag ausklingen. 

 

 *********************************************************************************************

30 Jahre Tennisclub Langdorf haben die Verantwortlichen des Vereins veranlaßt, dieses Jubiläum heuer gebührend zu feiern. Nach einem Jubiläums-Mixed-Turnier,  einer Feier mit den Vereinen und allen Langdorfern beim Weinfest stand nun zum Abschluss noch der Ehrenabend auf der Agenda. Zu diesem festlichen Abend konnte die Vorsitzende des TC Langdorf, Maria Ellerbeck, auch den Langdorfer Bürgermeister, Otto Probst, und den BLSV Kreisvorsitzenden, Hans Plötz, recht herzlich begrüßen.

Am 17. Juni 1986 wurde der TC Langdorf v.1986 e.V., im Restaurant Wenzl, gegründet. Die Gründer- und Führungsmannschaft stellte sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Karl Heinz Achatz-Crusilla, 2. Vorsitzender Reinhold Galek, Schriftführer Fritz Wenzl, Kassier Karl Weinberger; Ausschuss: Adolf Lippl, Walter Weinberger, Josef Kraus, Ilka Schweikl, Dieter Rösch. Ein geeignetes Grundstück für den Bau der Tennisanlage wurde von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Auch eine private Stiftung, die den Bau der Sportstätte unterstützte, hatte Bürgermeister Lippl zur Hand. Die Firma Schötz begann am 25. Mai 1987 mit dem Bau der zwei Tennisplätzen. Nach vielen aufgetauchten und letztendlich doch bewältigten Problemen, konnte am 10. August 1987 der Spielbetrieb aufgenommen werden. Als provisorisches Vereinsheim diente ein ausgedienter Bauwagen, den Reini Galek besorgte und in mühevoller Arbeit herrichtete. Am 18. Juni 1988 folgte die kirchliche Weihe der beiden Plätze durch Pater Wenzl. Der Startschuss für den Bau des Vereinsheims viel am 09. August 1990. Sämtliche anstehenden Arbeiten an diesem Bauobjekt wurden soweit möglich in Eigenregie erledigt. Wurden schon beim Bau der Plätze 1000 Stunden an Eigenleistung erbracht, so wurden beim Bau des Vereinsheims weitere 4500 Stunden geleistet. Am 24. und 25. April 1996 gab es allen Grund zu Feiern, Einweihung des „Tennishäusl“  und 10-jähriges Vereinsjubiläum.

Auch in den folgenden Jahren wurde der Verein noch vor finanzielle und arbeitsintensive Herausforderungen gestellt. Zum einen durch die notwendig gewordene Verlegung der Trinkwasserleitung und zum anderen durch den Bau des Bolz- und Trainingsplatzes mit Tenniswand. Auch vom Unwetter blieb die Anlage nicht verschont, der Sturm hatte zweimal die Platzumzäunung großflächig umgedrückt.

Sportlich und Gesellschaftlich war und  ist der Tennisclub Langdorf sehr aktiv, leistet vorbildliche Jugendarbeit.

Die Ehrungen führte Maria Ellerbeck mit Bürgermeister, Otto Probst, und dem BLSV Kreisvorsitzenden, Hans Plötz, durch. Für 30 jährige Mitgliedschaft beim TC Langdorf wurden geehrt: Karl Heinz Achatz-Crusilla, Reinhold Galek, Erwin Kraus, Josef  Kraus, Adolf  Lippl, Dieter Rösch, Helmuth Stadler, Karl Weinberger, Walter Weinberger, Fritz Wenzl, Gertrud Paternoster,  Elfriede Schaffer, Gerhard Wölfl, Michael Strohmeier, Reini Kagerbauer, Franz Paternoster, Alois Berger, Klaus Penn, Otto Probst, Tobias Weinberger, Kornelia Reichermeier, Ulrich Reichermeier, Bianka Weinberger.

Für besondere Verdienste im Sport wurden vom Bayerischen Landes-Sportverband,  mit der Verdienstnadel in Gold mit Kranz, ausgezeichnet: Walter Weinberger und Josef Kraus; mit der  Verdienstnadel in Gold: Karl Weinberger und Franz Paternoster; mit der  Verdienstnadel in Silber mit Gold: Erwin Kraus und Dieter Rösch; mit der  Verdienstnadel in Silber: Reini Kagerbauer.





********************************************************************************************






********************************************************************************************

Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Langdorfer Tennisclubs. Die 174 Mitglieder des TC Langdorf werden die nächsten 3 Jahre weiterhin von Maria Ellerbeck und ihrer bewährten Crew geführt.


Zu dieser Veranstaltung im Clubheim begrüßte die Vorsitzende, Maria Ellerbeck, die zahlreich erschienenen Mitglieder und Bürgermeister, Otto Probst. Sie ließ das vergangene Jahr Revue passieren, lobte die konstruktive  Zusammenarbeit der Vorstandschaft und dankte allen für die Unterstützung. Zu zwei wichtigen Terminen in diesem Jahr hat die Chefin der Langdorfer Tennisler noch eingeladen: zum einen auf den „Ehrenabend 30 Jahre TC Langdorf“, dieser findet am Samstag den 03. Dezember im Gasthaus Wölfl statt. Die Gründungs- und 30-jährigen Mitglieder werden gebührend für ihre Treue zum Verein geehrt. Zum anderen zu der Fackelwanderung mit anschließender Weihnachtsfeier in der Wölflhütte, diese findet am Freitag, den 16. Dezember statt.

Gemeindeoberhaupt, Otto Probst, bestätigte den TC Verantwortlichen gute Vereinsarbeit, dankte allen für die aktive Teilnahme am Vereins- und Gemeindeleben, lobte auch die gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins und die vorbildliche  Jugendarbeit.

Kassiererin Elisabeth Paternoster stellte die finanzielle Lage des Vereins dar; Aufgliederung der Einnahmen / Ausgaben und die Finanzlage gesamt. Der Verein steht finanziell auf soliden Beinen, im abgelaufenen Jahr konnte trotz hoher Ausgaben für Training/Spielbetrieb und Instandhaltung/Unterhalt der Tennisanlage ein Einnahmeüberschuss verbucht werden. Die Kassenprüfer Dieter Rösch und Erwin Kraus bescheinigten eine korrekte und vorbildliche Kassenführung.

Einen Rückblick über die gesellschaftlichen und sportlichen Aktivitäten zeigte der sportliche Leiter, Reini Kagerbauer, auf: Fünf Nachtturniere gingen letzten Winter in der Tennishalle Huber, in Zwiesel, über die Bühne; vier Turniere fanden in der Langdorfer Schulturnhalle statt. Ein Kegel- und ein Asphaltstockturnier wurden ausgerichtet. Im März wurde auf dem Bezirkstag des niederbayerischen Tennisverbandes ein Check über 250,- Euro entgegengenommen. Der TC Langdorf hat den Breitensportwettbewerb mit einem klaren Vorsprung von 9 Veranstaltungen, insgesamt 25, klar gewonnen.  Fünfzehn Tennisler bereiteten sich Ende März im Trainingscamp in Kroatien auf die Freiluftsaison vor. Drei Langdorfer-Mannschaften, und zwei Spielgemeinschaften, nahmen erfolgreich am Runden-Spielbetrieb teil. Im August war der TC Beselich auf der Langdorfer Anlage zu Gast, zum Abschluss wurde ein gemeinsames Doppelturnier durchgeführt. Im Juli wurde wieder ein Schultennistag organisiert, 54 Kinder und ihre Lehrkräfte verbrachten einen Vormittag auf der Tennisanlage. Beim traditionellen Weinfest wurde das 30-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. Teilgenommen wurde  an den Landkreismeisterschaften, an mehreren LK- und Freundschaftsturnieren. Vereinsmeisterschaften wurden im Einzel, Doppel und Mixed durchgeführt; zusätzlich standen noch weitere Turniere/Wettkämpfe und sportliche Veranstaltungen auf dem Programm: Schleiferlturniere, „Deutschland spielt Tennis“, Vatertagsdoppelturnier, Pfingstl-Mixed-Masters, Kinder Ferienprogramm, Jubiläums-Mixed, Tennisolympiade. Seit August wird regelmäßig „Rolli-Training“ angeboten.  

Der Verein kooperiert nun schon das dreizehnte Jahr mit der Grundschule Langdorf, unterhält zwei SAG's (Tennis und Freizeitsport). Das „Sport nach 1“ Training ist der „Renner“, läuft Sommer wie Winter, wurde auch in den Ferien konsequent durchgezogen. Sport, Spiel und Spaß kommt bei den Langdorfern Kindern sehr gut an. Seit Oktober wird Tennis auch für die Kindergartenkinder angeboten. Hierzu wurde eine neue Trainingsgruppe eingerichtet, KiGa-Kids und Erstklässler, sie trainieren dienstags von 16.30 bis 17.30 Uhr. Im Anschluss üben die Zweit- bis Viertklässler, ab 18.30 Uhr sind dann die Jugendlichen und Erwachsenen im Trainingsbetrieb. Donnerstags und samstags trainieren die Mannschaftsspieler- und Spielerinnen des TCL in der Tennishalle Huber in Zwiesel.

Die Vereinsführung leistete die letzten drei Jahre gute Arbeit, das Vereinsleben wurde aktiv gestaltet, Anlage und Clubheim vorbildlich hergerichtet, die Kassenführung war vorbildlich und somit stand der Entlastung nichts mehr im Wege.

Unter dem Wahlleiter Otto Probst und seiner Assistentin, Ines Vilsmeier, wurde die Wahl zügig durchgeführt. Bei der Ämterverteilung änderte sich nichts, lediglich der Ausschuss wurde um zwei Mitglieder erweitert:  Vorsitzende Maria Ellerbeck, 2. Vorsitzender Josef Kraus, Kasse Elisabeth Paternoster,  Schriftführer Walter Weinberger, Sportlicher Leiter Reini Kagerbauer, Technischer Leiter Franz Paternoster; Beiräte: Heinrich Ellerbeck, Ingrid Zitzelsperger,  Laura Zitzelsperger, Alexandra Pöhn, Sylvia Vilsmeier, Ann-Katrin Ellerbeck, Marlise Zirkelbach. Zu den Kassenprüfern wurden Erwin Kraus und Dieter Rösch bestellt.

*****************************************************************************************

Beim traditionellen Weinfest des TC Langdorf wurde das 30-jährige Jubiläum gefeiert.

  

Der TC Langdorf v.1986 e.V. hat seine Mitglieder, die Langdorfer Vereine, umliegende Tennisvereine, Feriengäste und alle Langdorfer zum traditionellen Weinfest auf die Tennisanlage eingeladen. In gemütlicher Atmosphäre. bei frisch gezapftem Bier, köstlichen Weinen und kulinarischen Schmankerln wurde das 30-jährige Bestehen des Tennisclubs gefeiert, in Sachen Vereinsleben, Sport und Geselligkeit gab es allerhand zu bereden. Ab 21 Uhr wird die Aftershow-Party an der Open Air Bar mit sommerlichen Cocktails eingeläutet, die Bardamen, Alexandra und Laura, überraschten mit Longdrinks und Cocktails wie Ass, Hawk Eye, Angstgegner, Topspin, Grand Slam …..

30 Jahre Tennisclub Langdorf haben die Verantwortlichen des Vereins veranlaßt, dieses Jubiläum gebührend zu feiern. Am 17. Juni 1986 wurde der Tennisclub, im Restaurant Wenzl, gegründet. Konkrete Vorstellungen über den Bau von Tennisplätzen waren bereits da. Am 10.08.1987 konnte auf zwei Tennisplätzen der Spielbetrieb aufgenommen werden, ein ausgedienter Bauwagen wurde als provisorisches Vereinsheim hergerichtet. Mit einem großen Fest  wurde die Tennisanlage am 18.06.1988 offiziell eingeweiht, Evi Bauer und Jana Slecackova bestritten einen Show-Kampf, zeigten den Langdorfern die hohe Kunst des Tennissports. Bereits 1990 wurde der Bauplan für das neue Vereinsheim genehmigt, bis zum Wintereinbruch der Rohbau fertig gestellt, in den folgenden Jahren in unermüdlicher Arbeit von dem Mitgliedern zu einem “schmuckem Heim” ausgebaut und hergerichtet.

Bürgermeister, Otto Probst, und der Sportbeauftragte der Gemeinde Langdorf, Karl Sixt, gratulierten und überreichten an die Vorsitzende des TC Langdorf, Maria Ellerbeck, und den sportlichen Leiter, Reini Kagerbauer, eine Urkunde und ein Geschenk, dass für die  hervorragende Jugendarbeit gedacht ist. Otto Probst ging noch auf den Stellenwert der Sport-Vereinsarbeit ein: “Unbestritten ist gerade die Arbeit unserer Vereine ein unverzichtbares Element für ein aktives Leben in unserer Gemeinschaft. Darüber hinaus wird durch die Vereinsarbeit eine wichtige soziale und erzieherische Wirkung erzielt.Wer Sport treibt, verhilft sich zu mehr Lebensfreude, baut Agressionen ab und sammelt Erfolgserlebnisse. Der Sport prägt die Persönlichkeit. Tennis heißt nicht nur sich im Kampfgeist zu messen, sondern beinhaltet genauso sich in Disziplin und Fairness zu üben.Wenn ein rundes Jubiläum ansteht, so ist das immer ein Grund zum Feiern. Dies gilt insbesonders dann, wenn nicht nur die Zeit der zurückliegenden Jahre entscheidet sondern mehr noch, was in dieser Zeit geleistet wurde. Der Tennisclub hat allen Anlaß dazu, eine stolze Bilanz zu ziehen. Hier ist der echte Sportgeist, den wir in der heutigen Zeit so notwendig brauchen, lebendig geblieben. Hier geht es nicht um Starwesen, sondern in erster Linie um den Jugend- und Breitensport. In diesem so wichtigen Bereich habt ihr dem Sport und unserer Gemeinde einen guten Dienst erwiesen.”

  


 ************************************************************************************************

Tennis auf dem Stundenplan - Sport, Spiel und Spaß für die Grundschüler beim Schultennistag auf der Anlage des TC Langdorf. Die Zusammenarbeit zwischen dem Tennisverein und der Flexiblen Grundschule Langdorf wird nicht nur in zwei Sport-nach-1-AG's (Tennis und Freizeitsport), sondern auch in einem alljährlichen Schultennistag  betrieben.



Der sportliche Leiter des TC Langdorf, Reini  Kagerbauer, und sein Team,  Heinrich Ellerbeck, Petra Saller, Walter Weinberger, Ingrid Zitzelsperger und  Christoph Kagerbauer nahmen sich einen Vormittag Zeit, um die Grundschulkinder mit dem kleinen gelben Ball vertraut zu machen. Bei bewölktem Himmel, aber trockenem Wetter wurden die 55 Kinder in sechs Gruppen im Stationenbetrieb, mit der gelben Filzkugel beschäftigt. Zielwerfen rechts wie links, mittels Tennisschläger den Ball ins „Fischernetz“ befördern und einen Geschicklichkeits-Hindernisparcour mit verschiedenen Aufgabenstellungen schnellstmöglichst überwinden, war eine Herausforderung für die Schüler. Auch Fußball und  Hockey mit dem Tennisball stellte so manchen jungen Sportler auf die Probe. Beim "Eierlauf" mussten die Kinder Tennisbälle auf dem Schläger jonglieren. Den Tennisball mit dem Schläger zu treffen und auch noch über das Netz zu spielen, stellte für manchen Neuling eine weit größere Schwierigkeit dar.

Bei einer ausgiebigen Brotzeit, die der TC Langdorf für die begeisterten, jungen Sportler spendierte, wurden bereits die ersten Tenniserfahrungen ausgetauscht. Das Sport nach 1 Training findet auch in den Ferien statt, immer dienstags um 17.00 Uhr auf der Tennisanlage.

************************************************************************************************

 





















10 Jahre „Deutschland spielt Tennis!“, eine bundesweite Aktion des Deutschen Tennisbundes und seiner Landesverbände.  Zum Jubiläum setzten auch im Jahr 2016 wieder zahlreiche Tennisvereine in ganz Deutschland unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis!“ ein Zeichen für den Tennissport und eröffneten gemeinsam die Sommersaison. Auch in Langdorf konnten Tennisinteressierte an diesem Sonntag die verschiedenen Facetten des Tennissports erleben. Der TC Langdorf zeigte auf seiner Anlage, warum das Spiel mit dem gelben Filzball einfach Spaß macht und präsentierte den Besuchern ein Programm zum Zuschauen, Mitmachen oder einfach die Geselligkeit im Verein hautnah mit zu erleben. Folgendes Programm hat der sportliche Leiter des TC Langdorf, Reini Kagerbauer, für Jung und Alt ausgearbeitet: verschiedene Ball- und Geschicklichkeitsspiele, „Tennisschnuppern“, Eltern-Kind Wettkämpfe, Saisoneröffnungs-Schleiferlturnier, Info über den Langdorfer Tennisclub und den Tennissport allgemein. Die Damen des TCL bewirteten die Gäste mit Kaffee, Kuchen und „Schmankerl“ vom Grill, die Grillchef Franz Paternoster zubereitete. Trotz des kühlen Wetters hatten alle Beteiligten jede Menge Spaß an diesem Aktionstag. Die meisten Schleiferl heimste bei den Damen Ingrid Zitzelsperger ein, bei den Herren war Markus Prinz der erfolgreichste Akteur. Bei den Eltern-Kind Wettkämpfen gab es nach empfinden der Organisatoren, Christoph und Reini Kagerbauer, nur Sieger. Sie schafften es mit Kindern und Eltern zu spielen und zu trainieren, dass die Eltern mit den Kindern spielten und dass auch noch die Eltern gegeneinander spielten. Jung und Alt waren begeistert, freuten sich auf das Angebot, so einen Eltern-Kind Aktionstag in den Schulferien, bei wärmeren Temperaturen, nochmals durchzuführen.

 

************************************************************************************************

Tennis’ler gingen zwar nicht aufs Eis, aber auf Asphalt, tauschten die Rackets gegen Eisstöcke. Der Tennisclub Langdorf führte sein zweites Asphaltstock-Turnier in der Langdorfer Festhalle durch. 24 Tennissportler stellten sich der Herausforderung, buhlten um den großen Glaswanderpokal, der von Bürgermeister, Otto Probst, gespendet wurde. Alois Berger und Josef Schreder, vom EC Schwarz-Weiß Langdorf, übernahmen die Turnierleitung, unterstützten die Ballakrobaten mit Rat und Tat beim Ausüben der neuen, etwas ungewohnten Sportart. Die sechs Mannschaften, die zusammengelost wurden, lieferten sich auf den drei Asphaltbahnen im Kampf, jeder gegen jeden, spannende Duelle. In den sechs Kehren eines Spiels wurde nicht immer das Zielfeld erreicht, der gegnerische Stock getroffen oder der Stock direkt neben der „Daube“ plaziert. Dennoch hatten die Teilnehmer viel Spaß bei dem Turnier, steigerten sich von Spiel zu Spiel.   

Der Bürgermeister der Gemeinde Langdorf, Otto Probst, der auch aktiv beim Turnier mitwirkte und die Vorsitzende des TC Langdorf, Maria Ellerbeck, gaben bei der Siegerehrung folgendes Ergebnis bekannt: 1. Platz – Ines Vilsmeier, Albin Stockinger, Carolin und Petra Prinz (8:2 Punkte, Note 1,18); 2. Platz – Gerhard Schweikl, Laura Zitzelsperger, Stefan Riedl, Heinrich Ellerbeck (6:4 Punkte, Note 1,04); 3. Platz – Ann-Katrin Ellerbeck, Bepp Kraus, Armin Süß, Ingrid Zitzelsperger (6:4 Punkte, Note 0,94); 4.Platz – Andrea Kagerbauer, Franz Paternoster, Christoph und Reini Kagerbauer (4:6 Punkte, Note 1,38); 5.Platz – Heike Pfeifer, Angelika Schröder, Johannes Wurzer, Maria Eichinger (4:6 Punkte, Note 0,53); 6.Platz – Markus Prinz, Petra Saller, Otto Probst, Tom Zitzelsperger (2:8 Punkte, Note 1,03).

Im Anschluss heizte Grillmeister, Thomas Schweikl, den Grill an, Teilnehmer und Gäste stärkten sich, analysierten Wettkampf und Spiele, feierten noch bis in die späten Abendstunden.

  ************************************************************************************************

 „Kings-Cup“ Herrendoppelturnier des TC Langdorf in der Tennishalle Huber. Nach dem „Ladys Night Cup“ hatten nun die Langdorfer Herren, die Möglichkeit, ihre Doppelstärke  unter Beweis zu stellen. Reini Kagerbauer, sportlicher Leiter des TC Langdorf, lud zum Kings-Cup in die Tennishalle Huber ein. Maria Huber loste die Paare zusammen, Reini Kagerbauer hatte die Turnierleitung inne und Christoph Kagerbauer fungierte als Oberschiedsrichter. In spannenden, schweißtreibenden Spielen wurde um jeden Punkt gefightet, letztendlich setzten sich im Finale die Favoriten, Christoph Kagerbauer/Bernd Benicke, gegen das ebenfalls stark aufspielende Doppel Heinrich Ellerbeck/Armin Süß durch, standen somit ungeschlagen an der Spitze des Teilnehmerfeldes.

Platz drei erkämpften sich Otto Eisner/Reini Kagerbauer, vor Franz Pater-noster/MarkusPrinz. Beim anschließenden, gemeinsamen Ripperlessen wurde noch so mancher Ballwechsel analysiert, alte Tenniserlebnisse ausgetauscht und gefeiert.

  

  ************************************************************************************************

 

Das „Night Session“ Mixed-Turnier des TC Langdorf wurde in der Tennishalle Huber in Zwiesel durchgeführt. Jugendliche, Erwachsene, Hobby- und Medenrunden Spieler landeten alle in einem Lostopf, wurden querbeet zusammengelost.

Die Auslosung der Mixed-Paare garantierte bereits im Voraus spannende Kämpfe um den Mixed-Hallen-Titel 2016. Angefeuert von den zahlreichen Zuschauern, wurde vier Stunden fair und hochmotiviert um jedes Spiel, jeden Punkt gefightet. Der sportliche Leiter des TC Langdorf, Reini Kagerbauer, hatte die Turnierleitung inne, Verpflegung und isotonische Getränke wurden von der Familie Huber kredenzt. Kurz vor Mitternacht standen die Sieger fest. Ines Vilsmeier und Otto Eisner, der nach seiner Schulter-OP und monatelanger Tennispause sein Comeback feierte, setzten sich im Finale gegen Maria Ellerbeck/Reini Kagerbauer durch. Platz drei sicherten sich Ann-Katrin Ellerbeck/Armin Süß vor Petra Prinz/Heinrich Ellerbeck.

 

 

***********************************************************************************************   

 

Langdorfer Tennisler auf  fremden Terrain. In der Tennishalle Huber in Zwiesel stand diesmal ausnahmsweise nicht Tennis auf dem Programm – eine Etage tiefer war Kegeln angesagt. Zwei Mannschaften versuchten sich in der ungewohnten Sportart, wetteiferten gegeneinander, Spass und Unterhaltung standen natürlich im Vordergrund.  Dennoch, bei 50 abwärts, Abräumen und Christbaumkegeln entdeckte so mancher sein Kegeltalent, entwickelte enormen Ehrgeiz im direkten Vergleich. Alle NEUNE schob man nicht all zu oft, Bahnrekord wurde von den Hobbykeglern auch keiner aufgestellt. Ein anschließendes Thai-Essen rundete diesen geselligen Kegelabend ab.                                                                                          .                     .***********************************************************************************************  

 

An die Vierzig Tennis- / Sport nach 1 Kinder und Erwachsene des Tennisclubs trafen sich vor dem Langdorfer Christbaum zur alljährlichen Fackelwanderung.

Marschiert wurde auf dem oberen Anwandweg, mit herrlichem Blick auf das weihnachtlich beleuchtete Langdorf, bis zur Abzweigung Schöneck. Über Stock und Stein folgten die Fackelträger ihrem Wanderführer, Reini Kagerbauer, durch den finsteren Wald wieder in den Ort zurück um dann im Gasthaus Wölfl einzukehren. Die Nachtwanderer erwartete dort eine warme Stube, Christbaum, Kerzenlicht, eine Brotzeit, Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen. Mit lustigen und besinnlichen Geschichten stimmte die Vorsitzende des TC Langdorf, Maria Ellerbeck, die Tennisler auf Weihnachten ein.

************************************************************************************************ 

Das herrliche Oktoberwetter brachte den sportlichen Leiter des TC Langdorf, Reini Kagerbauer, auf die Idee noch kurzfristig ein „Last Minute“ Turnier anzusetzen. Diese letzte Freiluft-Veranstaltung der Saison 2015 war ein Turnier der besonderen Art - buntgemischt wie das Herbstlaub sollte es sein. Es wurde querbeet ausgelost und somit kamen Herren-, Damen- und Mixed-Paare zustande. Mit verbundenen Augen zogen die beiden Glücksfeen Carolin Prinz und Ines Vilsmeier jeweils einen Schläger und losten damit die Paarungen zusammen.

Von Samstagmittag bis zum Abend gaben auf der Langdorfer Tennisanlage alle ihr Bestes, kämpften um jeden Punkt und hatten dabei auch noch jede Menge Spaß. Letztlich setzten sich Petra Prinz und Christoph Kagerbauer durch. Auf den Plätzen folgten Markus Prinz und Reini Kagerbauer vor Carolin Prinz und Ines Vilsmeier sowie Tom Zitzelsperger und Heinrich Ellerbeck.

 *************************************************************************************************** 

Bei herrlichstem Oktoberwetter fand auf der Langdorfer Tennisanlage, das Saisonabschluss-Schleiferlturnier statt. Der Sportliche Leiter des TC Langdorf, Reini Kagerbauer, lud zu diesem "Jedermann-Turnier" Hobby-/Freizeit-/Mannschaftspielerinnen-und Spieler ein, hatte für die Sieger außer den Schleiferl noch zwei schöne Glaspokale parat.

Von Mittag bis spät Abends wurde in sechs Runden, mit ständig wechselnden Partnern/Gegnern, um jeden Punkt, jedes Schleiferl,  gebuhlt und gefightet. Die erschöpften und abgekämpften Teilnehmer konnten sich am anschließenden Grillabend stärken und in geselliger Runde feiern. Die meisten Schleiferl und somit auch den Pokal erkämpften sich Carolin Prinz und Armin Süß.

********************************************************************************************** 

Der sportliche Leiter, Reini Kagerbauer, organisierte für die Damen (Hobby- und Mannschaftsspielerinnen)  des Tennisclubs Langdorf ein Doppelturnier, unter dem Motto „nima du“. Wer schon mal Doppel gespielt hat, wird den Ausruf„nima du“ wohl schon öfter gehört haben.

Nachdem alle Teilnehmer ihre Schläger abgegeben hatten, wurden diese Paarweise aus dem Schlägermixhaufen,  von der Glücksfee, Katharina Pöhn, gezogen. Hierbei entstanden interessante Paarungen, jeder  Mannschaftsspielerin wurde eine Hobbyspielerin zugelost.  Die Ladys schenkten sich nichts, kämpften um jeden Ball, zeigten ihr ganzes Können. Am Ende setzten sich die Favoriten Ingrid Zitzelsperger / Alexandra Pöhn durch, sie verwiesen das Familiendoppel Maria und Ann-Katrin Ellerbeck auf Platz zwei. Den dritten Platz sicherten sich Laura Zitzelsperger / Lisbeth Paternoster  vor Kerstin Zitzelsperger / Andrea Kagerbauer.

 *****************************************************************

 

Doppel-Landkreismeisterschaft  2015 beim TC Linden

Christoph holt sich mit Partner, Michael Füller TC Regen, erneut den  

Landkreisdoppeltitel bei den Herren !

Der Landkreisdoppeltitel bei den Damen ging an Alexandra und ihre  

Doppelpartnerin, Kristina Aschenbrenner TC Rotwald Zwiesel !

 

Landkreismeisterschaft  2015 beim TC Regen 

Alexandra Pöhn > Landkreismeisterin bei den Damen   

       Christoph Kagerbauer > 4. Platz Herren A

 

************************************************** 

 

„Pfingstl“-Mixed-Masters

Am Pfingstsonntag ging das „Pfingstl“-Mixed-Masters Turnier des TC Langdorf über die Bühne, Hobby- und Mannschaftsspieler, traten bei diesem vereinsinternen Turnier an. Die Teilnehmer, die jüngste 14 Jahre, der älteste 60 Jahre jung, wurden zusammengelost. Nach 15 durchgeführten Matches konnte Turnierleiter, Reini Kagerbauer, mit der Vorsitzenden des TC Langdorf, Maria Ellerbeck, die Siegerehrung vornehmen. Je eine TCL-Armbanduhr erhielten die ungeschlagenen Sieger, Ingrid Zitzelsperger/Christoph Kagerbauer; Platz 2 eroberten Maria Ellerbeck/Reini Kagerbauer, sie verloren nur das Spiel gegen die Mixed-Sieger; Platz 3 ging an Lisbeth Paternoster/Otto Eisner. Die erschöpften und abgekämpften Teilnehmer stärkten sich am anschließenden Grillabend und feierten in geselliger Runde.

******************************************************************************

 

 

 

 

 

********************************************************************************************* 

Wanderung über den Kronberg zur GutsAlm Harlachberg 

                 

                     ********************************************************************

    

Erstes vereinsinternes Tennis-Rasen-Kleinfeld-Doppelturnier auf der Langdorfer Tennisanlage. Um etwas Abwechslung in den normalen Tennisbetrieb zubringen ging der sportliche Leiter, Reini Kagerbauer, neue Wege. Wenn in Wimbledon, Queens und Halle auf Rasen gespielt wird, warum nicht auch inLangdorf.

Die neu errichtete Spiel- und Trainingswiese bot sich geradezu für dieses Turnier an. Heinrich Ellerbeck bereitete das Rasenspielfeld optimal vor, kürzte den Rasen auf 15 mm.Turnierleiter, Reini Kagerbauer, loste die Doppel zusammen und los ging's. Zählweise wie im Kleinfeld üblich, Aufschlag von unten, abwechselnd schlagen, jeder gegen jeden. Das Wort "Platzfehler" bekam bei diesem Rasenturnier eine besondere Bedeutung. Die Trainer, Christoph und Reini Kagerbauer, stellten fest, dass die Doppel zu wenig "Serve and Volley" spielten. Daran müsste man bis zum nächsten Rasen-Turnier noch arbeiten. Lob verteilten sie für Einsatzfreude, Kampfgeist, Teamfähigkeit, Fairness und gute Laune. Nach vielen engen, spannenden und kräfteraubenden Spielen standen die Sieger fest:  

1.Platz Andrea Kagerbauer/Hildegard Wurzer; 2.Platz Nicole Kieslinger/Christoph Kagerbauer; 3.Platz Benjamin Wurzer/Regina Kuchler; 4.Platz Christine Elstner/Johannes Wurzer; 5.Platz Andrea Niewiadomski/MichaelMissulia.


   

 

                          1. TCL Eisstockturnier 

Auf dem Brandtner Eisweiher trafen sich, bei herrlichem Winterwetter, 22 TC'ler  

zum 1. internen Eisstockturnier. 

1. Heinrich Ellerbeck, Stefan Paternoster, Stefan Riedl, Bepp Kraus/Franz Günzel

2. Helmuth Stadler, Rudi Weiderer, Dieter Rösch, Reini Galek

3. Franz Paternoster, Daniela Zitzelsberger, Kerstin Zitzelsperger, Christoph K.

4 Ingrid Zitzelsperger/Heidi Missulia, Tom, Laura Zitzelsperger, Reini Kagerbauer

5. Angelika Schröder, Michl Zitzelsperger, Matthias Pöhn, Maria Ellerbeck

 

 

  

    Spiel Satz und Sieg   !  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     

  

          1. Platz Monika Schweikl, 2. Platz Hildegard Wurzer,  

          3. Platz Angela Zitzelsperger, 4. Platz Diana Mühl